Hinweis schließen!

Hinweis!


Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 11. Dieser Browsers wird von Microsoft nicht mehr regelmäßig mit Updates versehen. Aus Sicherheitsgründen und um Ihnen eine zeitgemäße Darstellung und die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten, unterstützen wir diesen Browser nicht mehr. Wir empfehlen für die optimale Nutzung der Website die aktuelle Version eines modernen, sicheren und standardkonformen Browsers wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari (nur Mac) oder Microsoft Edge zu nutzen.

Testikuläre Spermien-Extraktion - TESE

Wenn sich im Ejakulat eines Mannes keine Spermien finden lassen (Azoospermie), kann eine Testikuläre Spermien-Extraktion (TESE) durchgeführt werden. Ein spezialisierter Urologe (Androloge) entnimmt hierbei aus einem oder beiden Hoden kleine Gewebeproben, in denen sich oft noch Spermien finden lassen. Die so gewonnenen Proben können eingefroren und im Verlauf mithilfe der ICSI-Behandlung zur Erfüllung des Kinderwunsches eingesetzt werden.
Der notwendige Eingriff ist klein und kann in den meisten Fällen in lokaler Betäubung durchgeführt werden. Vor der Durchführung einer TESE-Operation findet eine ausführliche Beratung durch die mit uns kooperierenden Andrologen und Humangenetiker statt.